belegFuchs Logo
belegFuchs Redaktion
16.03.2024 - Zul. bearbeitet: 16.03.2024
sevDesk Logo mit dem Text Erfahrungsbericht
Erfahrungsbericht
Inhaltlich geprüft

sevDesk Erfahrungsbericht: Das Problem mit Reverse-Charge-Rechnungen

Reverse-Charge-Rechnungen sind ein bedeutendes Thema in der Buchhaltung, das von sevDesk offenbar nicht ausreichend berücksichtigt wird. Hier zeigen wir auf, warum dies problematisch ist.

Reverse-Charge-Rechnungen: Eine Erklärung

Reverse-Charge-Rechnungen sind ein spezielles Konzept in der Buchhaltung, üblicherweise bei internationalen Geschäften angewendet. Dabei übernimmt der Rechnungsempfänger die Verantwortung für die Umsatzsteuerzahlung, anstatt des Rechnungsstellers. Dies ermöglicht es dem Rechnungssteller, keine Umsatzsteuer zu berechnen, während der Empfänger diese in seinem Land entrichtet.

Für weitere Informationen zum Reverse-Charge-Verfahren, lesen Sie diesen Artikel.

Anwendungsbereiche von Reverse-Charge-Rechnungen

Typischerweise kommen Reverse-Charge-Rechnungen bei grenzüberschreitenden Transaktionen zum Einsatz, sowohl innerhalb der EU als auch bei Geschäften mit Drittländern.

Beispiele

  • Ein deutscher Unternehmer verkauft an einen französischen Unternehmer. Die Rechnung enthält keine Umsatzsteuer, da diese vom französischen Empfänger in Frankreich abgeführt wird.
  • Ein deutscher Unternehmer schaltet Werbung über Google Ads mit Sitz in Irland. Die Umsatzsteuer wird vom deutschen Unternehmer in Deutschland entrichtet.

sevDesk und Reverse-Charge-Rechnungen

sevDesk ist eine beliebte Buchhaltungssoftware, jedoch scheitert sie beim korrekten Erfassen von Reverse-Charge-Rechnungen. Die Software bietet keine direkte Unterstützung für diese spezielle Art von Rechnungen. Dies stellt ein Problem dar, da Reverse-Charge-Rechnungen heutzutage für viele Unternehmen relevant sind.

Um eine Reverse-Charge-Rechnung in sevDesk zu erfassen, muss der Nutzer manuell eine Umsatzsteuerregel erstellen. Dies ist nicht nur umständlich und zeitaufwendig, sondern birgt auch das Risiko von Fehlern, die zu Buchhaltungsproblemen und möglichen Steuernachzahlungen führen können.

Praxisbeispiel

Ein deutscher Unternehmer erhält eine Rechnung von Google Ads ohne Umsatzsteuer, da Google in Irland ansässig ist. Wie erfasst er diese Rechnung in sevDesk?

sevDesk Belegerfassung ScreenshotEin Screenshot der sevDesk Belegerfassung.

In der Belegerfassung von sevDesk gibt es lediglich die Option Umsatzsteuer ausgewiesen.

Das Erstellen einer Umsatzsteuerregel für Reverse-Charge-Rechnungen in sevDesk ist möglich, jedoch umständlich und riskant, insbesondere für Nutzer ohne Buchhaltungserfahrung.

Vergleich mit belegFuchs

belegFuchs ist eine Buchhaltungssoftware, die sich auf die Bedürfnisse von kleinen und mittelständischen Unternehmen konzentriert. Im Gegensatz zu sevDesk unterstützt belegFuchs Reverse-Charge-Rechnungen von Haus aus, ohne manuelle Umsatzsteuerregeln. Dies macht den Prozess einfacher und sicherer.

Um eine Reverse-Charge-Rechnung in belegFuchs zu erfassen, wählt der Nutzer einfach die Umsatzsteuerregel Reverse Charge.

belegFuchs Belegerfassung ScreenshotEin Screenshot der belegFuchs Belegerfassung.

Das Ziel einer Buchhaltungssoftware ist es, dem Nutzer Arbeit abzunehmen, was bei sevDesk leider nicht immer der Fall ist.

belegFuchs LogobelegFuchs

Ihre Cloud-Buchhaltungssoftware.

belegFuchs unterstützt Sie bei der Erstellung von Rechnungen, Angeboten & Mahnungen, beim Erfassen der Belege, bei der Kundenverwaltung und vieles mehr.

Jetzt kostenlos testen

Fazit

Reverse-Charge-Rechnungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Buchhaltung für viele Unternehmen. sevDesk hat jedoch Schwierigkeiten bei der korrekten Erfassung dieser Art von Rechnungen. Dieser Prozess in sevDesk ist umständlich, zeitaufwendig und fehleranfällig.

Die Alternative ist belegFuchs, das Reverse-Charge-Rechnungen direkt unterstützt und den Nutzern damit Arbeit erspart.

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Eine Frau sitzt vor Ihrem Laptop und schaut nachdenklich in die Luft
Unternehmen
16.02.2024

Arbeitslos selbstständig machen mit Förderung: Wie Sie Ihren Traum verwirklichen

Sich aus der Arbeitslosigkeit heraus selbstständig zu machen, ist eine Chance, individuelle Berufsziele zu ver ...

Eine Autowerkstatt mit geöffnetem Tor und einem Auto auf der Hebebühne
Unternehmen
29.01.2024

Autowerkstatt eröffnen: Das müssen Sie beachten

Das Eröffnen einer Autowerkstatt ist ein vielversprechender Schritt in die Selbstständigkeit, erfordert jedoch ...

Ein Café mit gemütlicher Einrichtung und Tischen im Freien
Unternehmen
10.02.2024

Café eröffnen mit Erfolg: Checkliste, Kosten & Auflagen

Ein eigenes Café zu eröffnen, ist ein Traum vieler Menschen. Doch wie lässt sich dieser Traum in die Realität ...

Eine Frau wirft eine Münze in ein Sparschwein
Buchhaltung
25.01.2024

Das können Sie als Selbstständiger absetzen

In Deutschland bietet das Steuerrecht Selbstständigen zahlreiche Möglichkeiten, Ausgaben steuerlich geltend zu ...

Ein Mann und eine Frau sitzen an einem Tisch und führen ein Gespräch
Unternehmen
16.02.2024

Das perfekte Mitarbeitergespräch - So gelingt es Ihnen!

Das perfekte Mitarbeitergespräch ist ein Schlüssel zum Erfolg in jeder Firma.

Ein Mann übergibt der Kasiererin eine Kreditkarte
Unternehmen
11.02.2024

Das richtige Geschäftskonto in der Selbstständigkeit!

Die Wahl des passenden Geschäftskontos ist für Selbstständige essenziell.

Mehrere Euro Scheine in der Hand eines Mannes.
Allgemein
27.06.2024

Geld verdienen online: 200 - 500€/Tag - mit wenig Aufwand und ohne Risiko

Geld online zu verdienen ist eine attraktive Option. Erfahren Sie, wie Sie zwischen 200 und 500 Euro pro Tag v ...

Ein Taschenrechner und ein Stift auf einem Schreibtisch
Unternehmen
16.02.2024

Grunderwerbsteuer - Höhe & Berechnung mit Beispielen

Erfahren Sie, wie die Grunderwerbsteuer in Deutschland berechnet wird, und erhalten Sie nützliche Tipps und Be ...

Ein Mann steht vor einem Whiteboard und hält eine Präsentation
Unternehmen
14.02.2024

Investoren finden - So überzeugen Sie mit Ihrer Geschäftsidee

Erfahren Sie, wie Sie mit Ihrer Geschäftsidee Investoren überzeugen und das notwendige Kapital sichern.

Eine lächelnde Frau hält ein Schild mit der Aufschrift 'Welcome we are open'
Unternehmen
10.02.2024

Kleinunternehmen gründen - Das müssen Sie beachten! + Checkliste

Eine erfolgreiche Kleinunternehmensgründung beginnt mit einer guten Planung.