belegFuchs Logo
belegFuchs Redaktion
08.02.2024 - Zul. bearbeitet: 27.03.2024
Mehrere Mercedes-Benz Autos auf einem Parkplatz
Unternehmen

Fahrtenbuch führen: So einfach geht es!

Ein Fahrtenbuch zu führen kann auf den ersten Blick kompliziert und zeitaufwendig erscheinen. Doch mit dem richtigen Wissen und einigen Tipps und Tricks wird es zu einer einfachen Aufgabe, die Ihnen viele Vorteile bringen kann. In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie über das Führen eines Fahrtenbuchs wissen müssen: Warum es sinnvoll ist, was hineingehört, wie Sie es richtig führen und welche Fehler Sie vermeiden sollten.

Warum ein Fahrtenbuch führen?

Ein Fahrtenbuch zu führen hat viele Gründe. Einer der Hauptgründe ist die steuerliche Absetzbarkeit von Fahrzeugkosten. Wenn Sie Ihr Fahrzeug sowohl beruflich als auch privat nutzen, können Sie durch das Führen eines Fahrtenbuchs nachweisen, wie hoch der Anteil der beruflichen Nutzung ist. Dieser Anteil kann dann steuerlich geltend gemacht werden.

Zudem bietet ein Fahrtenbuch Transparenz über Ihre gefahrenen Strecken und kann bei eventuellen Unstimmigkeiten mit dem Finanzamt oder in anderen rechtlichen Fragen eine wichtige Rolle spielen. Es dient als Nachweis über Ihre gefahrenen Kilometer und kann so beispielsweise bei einer Betriebsprüfung hilfreich sein.

Vorteile eines Fahrtenbuchs

Das Führen eines Fahrtenbuchs bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Der wohl größte Vorteil liegt in der Möglichkeit, Fahrtkosten steuerlich absetzen zu können. Durch das genaue Aufzeichnen aller beruflichen Fahrten können Sie einen hohen Anteil Ihrer Fahrtkosten steuerlich geltend machen.

Ein weiterer Vorteil ist die Transparenz, die ein Fahrtenbuch bietet. Sie haben jederzeit einen Überblick über Ihre gefahrenen Strecken und können so beispielsweise auch Ihre Fahrzeiten optimieren. Zudem kann ein Fahrtenbuch bei eventuellen Unstimmigkeiten mit dem Finanzamt oder in anderen rechtlichen Fragen eine wichtige Rolle spielen.

Rechtliche Anforderungen an ein Fahrtenbuch

Ein Fahrtenbuch muss bestimmte rechtliche Anforderungen erfüllen, um vom Finanzamt anerkannt zu werden. So muss es beispielsweise fortlaufend und zeitnah geführt werden. Das bedeutet, dass Sie jede Fahrt unmittelbar nach Beendigung in das Fahrtenbuch eintragen müssen.

Zudem muss das Fahrtenbuch vollständig sein. Es dürfen also keine Fahrten fehlen und es darf auch nicht nachträglich verändert werden. Sollte das Finanzamt Zweifel an der Richtigkeit Ihres Fahrtenbuchs haben, kann es dieses ablehnen.

Was gehört in ein Fahrtenbuch?

In ein Fahrtenbuch gehören alle Informationen, die für die Berechnung der steuerlich absetzbaren Fahrtkosten relevant sind. Dazu zählen unter anderem das Datum der Fahrt, der Kilometerstand zu Beginn und Ende der Fahrt, der Zweck der Fahrt sowie die gefahrene Strecke.

Wichtige Angaben für jedes Fahrtenbuch

Für jedes Fahrtenbuch sind bestimmte Angaben unerlässlich. Dazu gehören das Datum und die Uhrzeit der Fahrt, der Start- und Zielort, der Kilometerstand zu Beginn und Ende der Fahrt sowie der Zweck der Fahrt.

Zudem sollten Sie angeben, ob es sich um eine Privatfahrt, eine Dienstfahrt oder eine Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte handelt. Bei Dienstfahrten ist zudem der aufgesuchte Geschäftspartner oder Kunde zu nennen.

Besonderheiten bei Dienstfahrten und Privatfahrten

Bei Dienstfahrten und Privatfahrten gibt es einige Besonderheiten zu beachten. So sind bei Dienstfahrten beispielsweise der aufgesuchte Geschäftspartner oder Kunde sowie der konkrete geschäftliche Anlass der Fahrt anzugeben.

Bei Privatfahrten hingegen reicht es aus, wenn Sie diese als solche kennzeichnen. Eine detaillierte Beschreibung des Anlasses ist hier nicht notwendig.

Wie führe ich ein Fahrtenbuch richtig?

Das Führen eines Fahrtenbuchs erfordert Disziplin und Sorgfalt. Es ist wichtig, dass Sie jede Fahrt unmittelbar nach Beendigung in das Fahrtenbuch eintragen. Zudem müssen alle Angaben vollständig und korrekt sein.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Führen eines Fahrtenbuchs

Um Ihnen den Einstieg in das Führen eines Fahrtenbuchs zu erleichtern, haben wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Sie erstellt:

  1. Legen Sie sich ein Fahrtenbuch zu. Dies kann ein einfaches Notizbuch sein, aber auch eine spezielle Fahrtenbuch-App oder -Software.
  2. Tragen Sie jede Fahrt unmittelbar nach Beendigung in das Fahrtenbuch ein.
  3. Geben Sie alle relevanten Informationen an: Datum und Uhrzeit der Fahrt, Start- und Zielort, Kilometerstand zu Beginn und Ende der Fahrt, Zweck der Fahrt sowie die gefahrene Strecke.
  4. Kennzeichnen Sie jede Fahrt als Privatfahrt, Dienstfahrt oder Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte.
  5. Bei Dienstfahrten geben Sie zusätzlich den aufgesuchten Geschäftspartner oder Kunden sowie den konkreten geschäftlichen Anlass der Fahrt an.

Tägliche Eintragungen im Fahrtenbuch

Es ist wichtig, dass Sie jede Fahrt unmittelbar nach Beendigung in das Fahrtenbuch eintragen. Dies gilt sowohl für Dienstfahrten als auch für Privatfahrten. Nur so können Sie sicherstellen, dass alle Angaben vollständig und korrekt sind.

Zudem sollten Sie das Fahrtenbuch regelmäßig überprüfen und gegebenenfalls korrigieren. So können Sie sicherstellen, dass keine Fehler entstehen und das Fahrtenbuch vom Finanzamt anerkannt wird.

Korrekturen und Änderungen im Fahrtenbuch

Korrekturen und Änderungen im Fahrtenbuch sind grundsätzlich möglich. Allerdings sollten diese nur in Ausnahmefällen vorgenommen werden. Zudem müssen sie eindeutig als solche gekennzeichnet sein.

Wichtig ist, dass das Fahrtenbuch trotz eventueller Korrekturen oder Änderungen immer vollständig ist. Es dürfen also keine Fahrten fehlen und es darf auch nicht nachträglich verändert werden.

Digitale vs. analoge Fahrtenbücher: Was ist besser?

Ob ein digitales oder ein analoges Fahrtenbuch besser für Sie geeignet ist, hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Vor- und Nachteile eines digitalen Fahrtenbuchs

Ein digitales Fahrtenbuch bietet viele Vorteile. So ist es beispielsweise sehr einfach zu führen, da viele Eintragungen automatisch erfolgen. Zudem können Sie das Fahrtenbuch jederzeit und überall einsehen und bearbeiten.

Allerdings gibt es auch einige Nachteile. So kann es beispielsweise zu technischen Problemen kommen, die das Führen des Fahrtenbuchs erschweren. Zudem sind digitale Fahrtenbücher oft teurer als analoge Varianten.

Vor- und Nachteile eines analogen Fahrtenbuchs

Ein analoges Fahrtenbuch hat den Vorteil, dass es sehr einfach zu handhaben ist. Sie benötigen keine spezielle Software oder App und können das Fahrtenbuch jederzeit und überall führen.

Allerdings erfordert ein analoges Fahrtenbuch auch mehr Aufwand, da alle Eintragungen manuell erfolgen müssen. Zudem besteht die Gefahr, dass das Fahrtenbuch verloren geht oder beschädigt wird.

Häufige Fehler beim Führen eines Fahrtenbuchs vermeiden

Beim Führen eines Fahrtenbuchs können schnell Fehler passieren. Um diese zu vermeiden, sollten Sie einige Tipps beachten:

  1. Führen Sie das Fahrtenbuch fortlaufend und zeitnah.
  2. Tragen Sie jede Fahrt unmittelbar nach Beendigung in das Fahrtenbuch ein.
  3. Geben Sie alle relevanten Informationen an.
  4. Kennzeichnen Sie jede Fahrt als Privatfahrt, Dienstfahrt oder Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte.
  5. Überprüfen Sie das Fahrtenbuch regelmäßig und korrigieren Sie eventuelle Fehler sofort.

Was passiert, wenn das Fahrtenbuch nicht korrekt geführt wird?

Wenn das Fahrtenbuch nicht korrekt geführt wird, kann dies ernsthafte Konsequenzen haben. So kann das Finanzamt beispielsweise die Anerkennung des Fahrtenbuchs ablehnen. In diesem Fall können Sie Ihre Fahrtkosten nicht steuerlich absetzen.

Zudem kann es zu Nachzahlungen kommen, wenn das Finanzamt feststellt, dass Sie mehr Privatfahrten unternommen haben, als im Fahrtenbuch angegeben. In schlimmen Fällen kann sogar ein Strafverfahren eingeleitet werden.

belegFuchs LogobelegFuchs

Ihre Cloud-Buchhaltungssoftware.

belegFuchs unterstützt Sie bei der Erstellung von Rechnungen, Angeboten & Mahnungen, beim Erfassen der Belege, bei der Kundenverwaltung und vieles mehr.

Jetzt kostenlos testen

Fazit: So einfach geht das Führen eines Fahrtenbuchs!

Das Führen eines Fahrtenbuchs ist eine einfache Aufgabe, die Ihnen viele Vorteile bringen kann. Mit dem richtigen Wissen und einigen Tipps und Tricks können Sie sicherstellen, dass Ihr Fahrtenbuch vom Finanzamt anerkannt wird und Sie Ihre Fahrtkosten steuerlich absetzen können.

Ob Sie sich für ein digitales oder ein analoges Fahrtenbuch entscheiden, hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Wichtig ist vor allem, dass Sie das Fahrtenbuch fortlaufend und zeitnah führen und alle relevanten Informationen angeben.

Mit etwas Disziplin und Sorgfalt wird das Führen eines Fahrtenbuchs zur Routine und Sie können von den vielen Vorteilen profitieren. Also legen Sie los und starten Sie noch heute mit dem Führen Ihres Fahrtenbuchs!

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen

Eine Frau und ein Mann sitzen gemeinsam am Schreibtisch und arbeiten an Ihren Laptops
Unternehmen
16.02.2024

Als Einzelunternehmer die Steuererklärung abgeben - so geht's!

Einzelunternehmer zu sein bedeutet Freiheit, aber auch Verantwortung, besonders wenn es um die Steuererklärung ...

Ein Mann berechnet etwas mit seinem Taschenrechner und schreibt in ein Notizbuch
Buchhaltung
15.01.2024

Buchhaltung 4.0 – So funktioniert moderne Buchhaltung

In der heutigen schnelllebigen Geschäftswelt ist die Digitalisierung nicht mehr nur ein Trend, sondern eine No ...

Ein Mann und eine Frau sitzen an einem Tisch und führen ein Gespräch
Unternehmen
16.02.2024

Das perfekte Mitarbeitergespräch - So gelingt es Ihnen!

Das perfekte Mitarbeitergespräch ist ein Schlüssel zum Erfolg in jeder Firma.

Ein Mann liegt unter einem Stapel von Paketen.
Unternehmen
23.04.2024

Dropshipping Produkte: So finden Sie die passenden

Entdecken Sie, wie Sie die richtigen Dropshipping-Produkte für Ihr Online-Geschäft finden können: Konkurrenzst ...

Ein Porsche von der Seite
Unternehmen
09.02.2024

Firmenwagen oder Privatfahrzeug: So fahren Sie am billigsten

Die Entscheidung zwischen Firmenwagen und Privatfahrzeug ist oft eine Frage der Kosten.

Ein Mann sitzt am Schreibtisch und schreibt auf ein Blatt Papier.
Unternehmen
18.03.2024

Gewerbe abmelden: So geht's richtig

Das Abmelden eines Gewerbes ist ein wichtiger Schritt für Unternehmer, die ihr Geschäft aufgeben oder umstrukt ...

Ein Gerichtshammer auf einem Holztisch
Allgemein
11.02.2024

Impressumspflicht - Wie Sie ein Impressum für Website & Social Media erstellen

Impressumspflicht gehört zum digitalen Grundwissen für Webseiten- und Social Media-Betreiber.

Ein Mann hält ein Klemmbrett mit einer Rechnung in der Hand
Unternehmen
09.02.2024

In der Steuererklärung Handwerkerrechnungen absetzen: So funktioniert's!

Handwerkerrechnungen können in der Steuererklärung abgesetzt werden. Wir erklären, wie das funktioniert und wa ...

Ein Mann steht vor einem Whiteboard und hält eine Präsentation
Unternehmen
14.02.2024

Investoren finden - So überzeugen Sie mit Ihrer Geschäftsidee

Erfahren Sie, wie Sie mit Ihrer Geschäftsidee Investoren überzeugen und das notwendige Kapital sichern.

Eine Frau sitzt auf einer Couch und schaut auf Ihr Handy
Buchhaltung
12.01.2024

Rechnungen stornieren: So geht’s richtig

In Deutschland kann die Stornierung einer Rechnung aus verschiedenen Gründen notwendig werden.

Ein Mann sitzt alleine an einem Tisch
Unternehmen
10.02.2024

Selbstständig ohne Meister? So gelingt der Start in die Selbstständigkeit

Selbstständig ohne Meisterbrief? Ja, das ist in vielen Branchen möglich. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie es fu ...

Eine Frau sitzt an einem Schreibtisch und hält ihren Kopf
Unternehmen
07.02.2024

Selbstständigkeit - Soll ich meine Festanstellung aufgeben?

Die Entscheidung zur Selbstständigkeit ist ein großer Schritt. Sie birgt Chancen und Risiken.

Eine Frau sitzt vor einem Fenster und arbeitet an einem Laptop
Buchhaltung
12.01.2024

So erleichtert die digitale Buchhaltung Ihre Unternehmensprozesse

In der heutigen schnelllebigen Geschäftswelt ist Effizienz der Schlüssel zum Erfolg.

Eine Person berechnet etwas auf einem Taschenrechner
Buchhaltung
12.01.2024

So Erstellen Sie Ihre Einnahmen-Überschuss-Rechnung Richtig

Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) ist eine einfache Art der Gewinnermittlung, die insbesondere für klein ...

Eine Frau sitzt am Schreibtisch und berechnet etwas auf einem Taschenrechner
Buchhaltung
12.01.2024

So Erstellen Sie Ihre Gewinn- und Verlustrechnung Richtig

Die Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) ist ein wesentlicher Bestandteil der finanziellen Dokumentation eines Un ...

Ein Kalender und ein Smartphone auf dem der Taschenrechner geöffnet ist
Buchhaltung
12.01.2024

So erstellen Sie Ihre Umsatzsteuervoranmeldung richtig

Die Umsatzsteuervoranmeldung ist ein wesentlicher Bestandteil der steuerlichen Pflichten eines Unternehmers in ...

Ein Mann nimmt Geld aus einer Geldbörse
Allgemein
14.02.2024

Sondertilgung - Wie sinnvoll ist die Sonderzahlung bei Ihrem Kredit?

Eine Sondertilgung kann Ihre Schulden schneller reduzieren, aber ist sie immer sinnvoll?

Eine Frau und ein Mann schauen lächelnd auf einen Laptop
Unternehmen
10.02.2024

WooCommerce Online-Shop erstellen - einfache Anleitung

Einen WooCommerce Online-Shop zu erstellen, ist der erste Schritt zum eigenen E-Commerce-Erfolg.